30. April - „Internationaler Tag gegen Lärm“

1
2
3


"Wie laut ist mein MP3-Player wirklich?"

"Was passiert mit meinem Ohr, wenn es taub wird“

Die Berufsschule für Farbe- und Gestaltung nutzte den „Internationalen Tag gegen Lärm“,  um in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Landesunfallkasse und der Berufsgenossenschaft für Holz und Metall Schülerinnen und Schüler für einen sorgsamen Umgang mit ihrem Gehör zu sensibilisieren.

Unter anderem verdeutlichten eingesetzte Schallpegelmesser wie schnell die Grenze von 80dB erreicht wird, bei deren Überschreitung das Tragen von Gehörschutz angeraten wird. Fachkräfte für Arbeitssicherheit schulten die Auszubildenden bezüglich der vielfältigen Ursachen für Gehörschäden und möglichen Präventionsmaßnahmen. Mit den unterschiedlichsten Schutzmaß-nahmen konnten sich die Schüler auseinandersetzen und deren Wirkung am eigenen Leib erproben.