Der Evangelist Lukas - ein Geschenk an die Maler- u. Lackierer-Innung München zum 125-jährigen Jubiläum


lukas01
lukas02
lukas03
lukas04
lukas05


Anlässlich der 125-Jahr-Feierlichkeiten der Maler- und Lackierer-Innung München Stadt und Land entstand an der Städtischen Meisterschule für das Vergolderhandwerk/ Kirchenmalerei im Schuljahr 2010/11 ein vergoldetes und gefasstes Bildwerk des Evangelisten Lukas, dem Schutzpatron der Maler.


Der Evangelist lebte und wirkte im 1. Jahrhundert in Antiochia, der Hauptstadt Syriens. Er wurde bekannt als Porträtist ist der Heiligen Jungfrau Maria. Dargestellt wird der Arzt und Maler mit einer Buchrolle in der Hand, ein Rind neben sich oder ein Bild der Mutter Gottes malend. Das Vorbild für das Lukas-Bildnis befindet sich im Evangeliar Heinrich des Löwen, dem Gründer der Stadt München. Das wertvolle Evangelienbuch wurde als liturgisches Ausstattungsgut und zum Schmuck der Braunschweiger Stiftskirche St. Blasius im 12. Jahrhundert angefertigt.


Zehn kreidegrundierte Einzeltafeln wurden von Meisterschülern und Meisterschülerinnen im September 2010 graviert, mit 23-karätigem Blattgold vergoldet, ornamental punziert und radiert, und mit Azurit, Smalte, Zinnober, Malachit und weiteren historischen Pigmenten farbig gefasst und zu diesem Bildwerk zusammengefügt.



>> Karte Lukas (PDF, 1,3 MB)