Restauratorenkurs 2017/18 unterwegs in Weisham bei Bernau

 

0_Maxon 1
0_Maxon 2
0_Maxon 3
0_Maxon 4
0_Maxon 5


Die Maxonkapelle ist ein idyllisch gelegenes Zeugnis von Kunst und Glauben einer Künstlergruppe um W.G. Maxon, welche diesen Bau 1932 gemeinsam errichteten. Sie statteten den Kappelenbau mit einem Altarbild auf Goldgrund, einer Lourdesgrotte aus Terrakotta sowie mit sehr umfangreicher Wandmalerei aus. Diese Wandmalereien haben im Laufe der Zeit Schaden genommen und bedürfen einer dringenden Restaurierung. In ihrer Projektarbeit haben nun die Teilnehmenden des laufenden Fortbildungskurses zum Restaurator/Restauratorin im Handwerk, angeleitet von Herrn Edgar Hartmann eine Bestandaufnahme mit Schadenskartierung und Schadensanalyse durchgeführt und zu einer Dokumentation zusammengestellt.